Highlights der 70er

Hermann Braibant und seine Boing 737

Ein besonderes Schmuckstück im Club war die Boing 737 von Hermann Braibant.

 

Turbinen waren noch nicht zu haben, deshalb war an jedem Triebwerk ein Verbrennungsmotor mit Propeller montiert - hier wegen des schönen Fotos natürlich ohne Propeller.

 

So ein Start war etwas ganz besonderes und erforderte neben der vollen Konzentration des Piloten auch die Hilfe von anderen Mitgliedern.

 

und so sah das ganze 1975 in Farbe aus.

Die großen Flugmeetings

Zwischen 1973 und 1975 hat der Avia-Club viel beachtete und gut besuchte Flugmeetings organisiert. 

Das Publikum durfte den Piloten und Starthelfern in unmittelbarer Nähe zusehen.

 

Viele Gastpiloten aus Holland und Deutschland besuchten uns.


Kinder und Jugendliche waren hingerissen von den "heißen Maschinen"


Die Concorde von Josef Thönnissen

Josef Thönnissen trägt seine sensationelle Concorde zum Vorbereitungsplatz

 

 

 

Unmittelbar auf der Startbahn (und nicht wie sonst im Vorbereitungsraum)

wurden die Motoren gestartet.

 

Wie man sieht stellten uns die Landwirte eine sehr lange Startbahn zur Verfügung

 

 

Dies wurde mit einer sehr markanten Flugsilhouette belohnt

 

Beim Landeanflug waren die Zuschauer genau so nervös wie der begabte Pilot.